takuma OHG

Wege in die Selbständigkeit

  • beschäftigte sich das erste Mal zum Ende des Studiums, während der Diplomarbeit mit dem Thema Gründung
  • Gründung erfolgte einen Monat nach Beendigung der Diplomarbeit
  • erstellte den Businessplan zwei Mal, mit einem Jahr Abstand (sinnvoll, da Verbesserungen einfließen konnten)

Tipps und Hilfen für Gründer

  • ein Gründer sollte nicht nur fachbezogen denken, sondern auch unternehmerisch
  • Gründung aus fachentfernter Sicht betrachten, nicht zu sehr die eigene fachliche Idee verfolgen, Finanzamt mit einbeziehen
  •  zur Gründung gehört neben der fachlichen Kompetenz auch die Organisation und Administration
  • für ihn hilfreiche Informationen: Steuererklärung, Vorsteuer, rechtliche Absicherung, Ablauf einer Gründung, rechtliche Aspekte, Versicherungen, Umgang mit Ämtern
  • Informationen hartnäckig erfragen, nicht locker lassen

Weitere wichtige Informationen

  • Interesse an neuen Medien, berufliche Umsetzung im Bereich Webentwicklung und Softwareentwicklung jetzt möglich
  • sammelte Berufserfahrung durch Job in einer IT-Abteilung und studentische Projekte
  • Informationen zur Selbstständigkeit über Google, EGZ und Lehrer
  • an der FH kein Ansprechpartner vorhanden, hätte sich mehr Wissensvermittlung seitens der Hochschule gewünscht, eine bessere Vorbereitung durch Hochschule
  • bei erneuter Gründung würde er alles ähnlich machen, sich vielleicht ein wenig mehr Zeit lassen und Fördermöglichkeiten prüfen