VIGESCO Institut für psychologisch-pädagogische Entwicklung

Wege in die Selbständigkeit

Im Rahmen meiner Promotion wollte ich herausfinden, was Lehrern helfen könnte, ADHS-betroffene Kinder im Unterricht besser unterstützen zu können. Ergebnis ist eine Lehrerfortbildung.

Da ich bereits während meines Promotionsvorhabens als Dozentin tätig war, stand fest, dass ich diese Fortbildung anbieten möchte und damit entwickelte sich die Idee eines eigenen Instituts.

Heute hat sich das Angebot um viele interessante Themen erweitert und auch eine Praxisabteilung ist in Planung.

Tipps und Hilfen für Gründer

Als Freiberufler muss man sich viel durchfragen, denn vieles, was für eine Gründung eines Gewerbes gilt, gilt nicht für die freiberufliche Tätigkeit; sei es Steuern, Rechtsformen oder Buchhaltung. Insofern ist es wichtig, die Hilfe einer Unternehmensberatung in Anspruch zu nehmen.

Werbung ist von enormer Bedeutung. Auch hier gilt es, sich professionell beraten zu lassen und Logo, Geschäftsausstattung und Flyer vom Profi anfertigen zu lassen, denn Werbung ist die Basis.

Networking ist unverzichtbar, denn man profitiert von den Erfahrungen anderer und kann anderen mit eigenem Wissen weiterhelfen. Mit einem guten Team lässt sich vieles deutlich besser realisieren, als als Einzelkämpfer.

Weitere wichtige Informationen

Wer freiberuflich tätig sein möchte, sollte wissen, dass es für Freiberufler deutlich weniger Möglichkeiten der finanziellen Startunterstützung gibt. Fördermöglichkeiten sind schwer zu bekommen und oftmals sehr aufwendig.

Als Dozent sollte man sich stets selber weiter fortbilden und sich bemühen Kenntnis über den aktuellen Forschungsstand seines Themengebietes zu haben. Ein Blick über den Tellerrand schadet nie.