Business Angels Netzwerk Deutschland und Startup-Verband gründen German Standards Setting Institute und veröffentlichen ersten Standardvertrag

“Startup-Finanzierungen in Deutschland sollten schneller, einfacher und kostengünstiger möglich und gleichzeitig rechtssicher sein. Ein wichtiger Weg dahin sind u.a. standardisierte Verträge”, sagt Roland Kirchhof, Vorstand von Business Angels Netzwerk Deutschland e.V. (BAND). Sein Verband hat sich deshalb mit dem Bundesverband Deutsche Startups e.V.(Startup-Verband) zusammengetan, um eine solche Sammlung standardisierter Rechtsdokumente zu erarbeiten.

Zu diesem Zweck wurde von den beiden Verbänden im Juli 2018 das German Standards Setting Institute (GESSI) gegründet. Sascha Schubert, stellvertretender Vorsitzender des Startup-Verbandes betont: “Durch die Kooperation beider Verbände, erarbeiten Vertreter beider Vertragsparteien – also Startups und Investoren – die Dokumente gemeinsam, sodass ein fairer Interessenausgleich zustande kommt.”

Um ein großes Maß an Ausgewogenheit zu erreichen, werden die Texte des GESSI durch Arbeitsgruppen erstellt, in welchen, neben fachlichen Experten, Startup-Vertreter und Investoren-Vertreter berufen werden. Die Federführung der Arbeitsgruppe obliegt jeweils einer fachlich versierten Anwaltskanzlei.

Hier gehts weiter!

Quelle: https://spotfolio.com/2018/07/31/business-angels-netzwerk-deutschland-und-startup-verband-gruenden-german-standards-setting-institute-und-veroeffentlichen-ersten-standardvertrag/

Zurück